Ergebnissteckbrief Klima-ACT!

Den Klimawandel am eigenen Körper erfahren

Klima-ACT!_Pressemontage_Schaukel_übergang.png
© Maik Helfrich / esflackert

Projekt

Das im Projekt Klima-ACT! forschende Team geht der Frage nach, ob sich der Mensch zu mehr Klimahandeln bewegen lässt, wenn er die Folgen des Klimawandels selbst erleben kann.

Motivation

Auf Wissen allein folgt nur selten eine Verhaltensänderung – so auch beim Klimaschutz. Die Mehrheit der Menschen in Deutschland weiß zwar um die Klimakrise, wird jedoch im Alltag oft kaum aktiv. Zu weit entfernt scheint die Bedrohung, zu gering die eigene Betroffenheit. Es fehlen persönliche Erlebnisse und damit verknüpfte Emotionen, die zum Handeln veranlassen würden. Das im Projekt Klima-ACT! forschende Team hat sich daher mit der Frage beschäftigt, wie die Folgen des Klimawandels spürbar gemacht werden können, um so ein persönliches Erlebnis und damit verbundene Emotionen hervorzurufen, die eine Handlungsmotivation erzeugen könnten.

Technische Innovationen

Das Forschungsteam hat untersucht, ob immersive und Multi-User-fähige Technologien ein Klimawandelszenario spürbar machen können. Dazu nutzten sie neben klimawissenschaftlicher Informationsvermittlung eine spielerische virtuelle Umgebung mit Wearables und weiteren textilen Komponenten. Eine Jacke mit Aktuatoren für haptisches Feedback, eine mithilfe von Trackingsensoren digital abbildbare Decke und eine Hollywoodschaukel regen dabei zur Interaktion an und bilden einen niedrigschwelligen Übergang zwischen realer und virtueller Welt. So kreierten sie eine Erfahrung, in der Menschen gemeinsam Betroffenheit und Handlungsfähigkeit in Bezug auf den Klimawandel erfahren können.

Ausblick

Nutzendenstudien haben gezeigt, dass Klima-ACT! Menschen zusammenbringt und zum Diskutieren, Nachdenken und womöglich auch zum Handeln anregt. Eine Weiterentwicklung der Klimawandel-Erfahrung auf weitere Orte oder Regionen ist ebenso denkbar, wie der Ausbau von spielerischen und immersiven Möglichkeiten, Menschen zu mehr gemeinsamem Austausch zu motivieren.

Weitere Informationen

Projektsteckbrief

Projekt-Website